Stephanies
        Strickseiten

Pompons oder Bommeln

Spaß mit bunten Pompons

Witzige Ideen mit Bommeln


Kaum zu glauben, was man mit bunten Pompons alles machen kann. Ob als knallbunte Nase auf einer gestickten Clownapplikation oder als wuschelige Knöpfe an einer flauschigen Mohairjacke, die kleinen „Flauschbällchen" sind vielseitig verwendbar. Ob als Abschluß von einem Schal oder als Verzierung auf Handschuhen, Bommeln geben den letzten Pfiff. Wer's gerne flippig mag, kann sogar Pullover damit schmücken. Und ABC-Schützen freuen sich über leuchtende Pomponbälle auf der Kindermütze.

Schnell aus Wollresten gebastelt:
Knallrote Pompons als Mützenschmuck
Wie lauter kleine rote Lämpchen sehen die Flauschbällchen auf der bunten Kindermütze aus. Sie können damit jede Mütze, ob gekauft oder selbstgestrickt, aufpeppen. Basteln Sie einfach 5-6 gleichgroße Pompons - am besten in einer auffallenden Signalfarbe - und nähen Sie diese rundherum fest. Wer will, kann auch nur 2 Pompons anfertigen und sie wie 2 große runde Knopfohren links und rechts an der Mütze befestigen.

 

Eine witzige Idee für Kinder, Teens und Twens ist eine bunte Pomponreihe an den Ärmeln. Hübsch aufgereiht sieht das besonders witzig aus. Aber auch über einen Pulli verteilt sehen die Bommeln lustig aus, besonders wenn sie in unterschiedlichen Größen gearbeitet sind.
Aber auch zum Basteln eignen sich die Bommeln sehr gut. Ein Pomponclown gibt sich die Ehre. Hier können Ihre Kinder auch mal selber ran. Einfache Stickstiche lernen Schulkinder schon in der Grundschule, das Basteln von Pompons und Quasten macht auch kleinen Kindern viel Spaß. Mit einem dicken roten Pompon erhält der Clown seine Nase, grüne und gelbe Pomponknöpfe verzieren die Clownsmütze. Lila Qua- sten sorgen dafür, daß unser Spaßvogel auch die richtige Haarpracht trägt. Ihrer Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. So können Sie auch einen ganzen Clown applizieren und z. B dicke „Bauchknöpfe" aus Pompons aufnähen. Stricken Sie alle Konturen der Figur und setzen Sie überall, wo Sie etwas hervorheben wollen, einen Pompon ein. Mit Ihren Kindern können Sie so sicher viele lustige Pomponbilder anfertigen.

 

 

Tanzende Luftballons aus wuscheligen Pompons
So richtig echt wirken die zarten Pomponluftballons auf dem Kinderpulli. Die langen Schnüre werden aufgestickt, die Pompons passend zu den kontrastfarbenen Bündchen des Pullis angefertigt. So erhält alte Kinderkleidung im Nu ein neues Gesicht. Wer besonders fleißig ist, kann natürlich gleich eine ganze Traube an Luftballons aufnähen.

 

Haben Sie schon Bommelknöpfe ausprobiert? Wenn Sie keine passenden Knöpfe zur Hand haben, lösen Sie das Problem einfach einmal mit Pomponknöpfen. Meist bleibt etwas Wolle vom Stricken übrig, die in Pomponknöpfen genau die richtige Verwendung findet. Die Knöpfe können dabei ruhig etwas zu groß geraten. Beim Knöpfen lassen sich die weichen Flauschknöpfe problemlos durch die Knopflöcher drücken.


Und so macht man die Bommeln oder Pompons:
Wenn Sie die Pomponringe selbst machen, gehen Sie wie folgt vor: 2 gleichgroße Pappringe mit einem Loch in der Mitte ausschneiden und rundherum mit Wolle umwickeln. Wenn das Loch in der Mitte nicht mehr zu erkennen ist, die Fäden entlang der Rundung aufschneiden. Zwischen den Ringen nochmals festwickeln und die Pappscheiben entfernen. Übrigens: je dichter Sie wickeln, desto flauschiger wird der Pompon.
Fertige Plastikringe gibt es auch bei der Firma JUNGHANS-WOLLE, und wer überhaupt keine Geduld mit dem Herstellen von Pappringen hat, dem empfehle ich die Bommelmaschine von Strickmaschinen-Onken.

 

Sicher fallen Ihnen außer den gezeigten Vorschlägen noch viele lustige Pomponideen ein!

 

Einen schönen 1. Advent wünscht Euch
Stephanie