Stephanies
        Strickseiten

Kardieren

Die Wolle wird nach dem Scheren gewaschen, um Dreck und Staub zu entfernen. Das Wollfett allerdings bleibt erhalten. Beim Kardieren oder Kämmen werden Disteln, Kletten, Hautschuppen oder andere Verunreinigungen aus der Wolle mit den sogenannten Karden entfernt. Der anschließende Spinnvorgang wird erheblich erleichert, weil die Wolle wesentlich lockerer wird. Stabile Fäden erhält man, indem man die Wolle durch einen Kamm zieht, so dass die Haare parallel zu liegen kommen.


Holzkircher
Hier können Sie nicht nur Karden und Spinnräder kaufen.


Buurman
Der Begriff kardieren fachlich definiert.


Roseanne
Auf dieser schön gestalteten und informativen Seite wird der Kardiervorgang in Bildern gezeigt und erklärt.


Die Spindel
Im Produktangebot der Spindel finden Sie eine große Auswahl an Handkarden.


Striebelwatte
Wenn Sie handkardierte Wolle suchen, dann sind Sie hier richtig. Herr Striebel kardiert aber auch Ihre Wolle.


Ölbergalm
Auf der Ölbergalm dreht sich alles rund um das Schaf und seine Produkte. Hier können Sie auch Ihre Wolle

kardieren lassen.


Wollknoll
Hier finden Sie Wolle aus eigener Produktion und alles was dazu gehört. Der Online-Shop ist eröffnet.


Filzverein
Hier können Sie das Filzen an einem Wochenendseminar erlernen.


www.die-spinnerey.de/fasern/wolle.html