Stephanies
        Strickseiten

Zoe Mellor

Mit 6 Jahren wanderte Zoe Mellor mit Ihren Eltern auf die Karibik-Insel Santa Lucia aus. Eine Insel der Kleinen Antillen mit keinen 100 000 Einwohnern.


Nachdem es auf der Insel keine Spielzeugläden gab, malte und bastelte sie sich ihr Spielzeug selbst. Sieben Jahre später zieht die Familie wieder nach London zurück, aber bei der kleinen Zoe bleibt das Lebensgefühl der Karibik erhalten. Als sie 13 ist, modelliert sie Broschen und Knöpfe aus Ton und erhält auch gleich einen ersten großen Auftrag von dem kleinen Laden, der ihr die Schmucksachen abgenommen hat. Fortan braucht sie sich um ihr Taschengeld keine Sorgen machen. Die Eltern drängten auf eine solide Ausbildung, obschon sie das Talent für Farben und Designs ihrer Tochter erkannten.


Eigentlich wollte sie an der Kunstakademie Birmingham Malerei studieren. Aber Zoe Mellor entdecke für sich den Textildruck, Weben, Nadelmalerei und das Stricken. . Es hat sie fasziniert, wie aus dem gleichen Material ganz individuelle Kleidungsstücke geschaffen werden, und das ist bis heute so geblieben.


Während des Studiums hat sie eine Stelle im Atelier von Kaffe Fasset gefunden. Vom großen Meister des Strick-Designs führte der Weg nicht etwa zur nächsten Top-Adresse. Sie war Volontärin in einen Laden mit dem Namen "No Logo". In einem Team junger Designer verfilzte das Naturtalent aus geschenkten Klamotten Sweatshirts, schnitt Jeans ab und setzte alte Stücke wieder neu zusammen.


1994 zeigte die damals 19 jährige erstmals ihre kleine Kinder-Strick-Kollektion auf einer Messe und wurde als Newcomer gefeiert. Ihr Stil ist unverkennbar mit frischen Farben und kindlichen und einzigartigen Mustern.
Inzwischen ist Zoe Mellor ans Meer nach Brighton gezogen. Mittlerweile sind Zoe Mellors Dessins längst weltweit gefragt und fleißige Strickerinnen im ganzen Land arbeiten für das kleine Unternehmen. Zoe entwirft, schreibt für Modezeitschriften, liefert an Modefirmen mit Weltruf ihre Ideen und nebenher hat sie noch ein Buch über Baby-Kinder und Damenmode geschrieben. Sie hat sich ihre Kinderträume bewahrt und dies spiegelt sich in ihrer Mode wieder.


Einige ihrer Bücher finden Sie in den Link-Rubriken unter Literatur